Archiv der Kategorie 'Veranstaltung'

Aufruf der Gruppe „Kein Raum für Neofaschist*innen“

Seit längerem nutzt der Kreisverband der AfD Oldenburg/Ammerland das Lokal „Gesellschaftshaus bei Meyer“ für Veranstaltungen. Trotz spontanen Protesten von Aktivst*innen, fand am 16 März 2017 ein weiterer Stammtisch im Gesellschaftshaus statt. Spätestens hier muss dem Wirt klar gewesen sein, wen er beherbergt. In der Vergangenheit mietete sich der Kreisverband schon öfter unter falschem Vorwand in Lokalitäten ein, weil viele Gaststättenbetreiber*innen ihnen ihre Räume verwehrten. Vor diesem Hintergrund ist es besonders verwerflich, dass Herr Meyer sein Lokal für die Organisierung von Neofaschist*innen vermietete um daran zu verdienen. Anfang dieses Jahres, am 27 Januar postete die AfD Wilhelmshaven Bilder von einem Treffen mit dem ehemaligen niedersächsischen AFD-Landesvorsitzenden Armin Paul Hampel, der dem völkischen Flügel angehört, welches erneut im Gesellschaftshaus Meyer stattfand.

Weder in Oldenburg noch woanders nehmen wir dies hin. Diese Rechnung wird weder für die AfD, noch für ihre Unterstützer*innen aufgehen, also lasst uns diese Vorgänge bekannt machen.

Kommt daher alle am 31.03 um 15 Uhr zum Pferdemarkt, um gemeinsam vor das Gesellschaftshaus Meyer zu ziehen.

Kein Raum für Neofaschist*innen – Für eine solidarische Gesellschaft!

Abgesagt: Spontandemo Aufruf der Gruppe 2000booom

Update: Die Demo ist aus organisatiorischen Gründen abgesagt!

Auch wenn die Silvester-Veranstaltung der Holocaustleugnerin Imke Barnstedt abgesagt wurde, reicht dieser kleine Erfolg nicht aus! Deshalb rufen wir, die Gruppe 2000booom, zu einer Spontandemo auf.
Es ist im Jahr 2017 genug Scheiße passiert die wir anprangern. Ob nun eine AfD-Fraktion im Bundestag, steigende Repressionen gegen linke Strukturen, Angriffe auf emanzipatorische Errungenschaften oder immer offener auftretender Antisemitsmus. Jeder Punkt ist für sich schon Anlass genug auf die Straße zu gehen. Deshalb lasst uns die Absage Barnstedts nutzen, um unseren emanzipatorischen Anliegen ein letztes mal in diesem Jahr Raum zu verschaffen.
Kommt dafür am 31.12 um 17.30 Uhr zum Cäcilienplatz. Bringt eure Freund_innen, alles was leuchtet und Konfetti mit. Wir werden mit einer lauten und festlichen Demo in Oldenburg ins neue Jahr starten.
Für queerfeministische Interventionen, konsequenten Antifaschismus und eine solidarische Gesellschaft!

Die Nummer des EAs: 015777736693

Update: Die Demo ist aus organisatiorischen Gründen abgesagt!

Info- und Mobilisierungsveranstaltung gegen den Bundesparteitag der AfD

Die antifaschistische Mobilisierung gegen den Bundesparteitag der AfD in Hannover läuft auf Hochtouren. Um sich auch in Oldenburg auf den neuesten Stand zu bringen und eine gemeinsame Anreise zu besprechen, gibt es eine Informations- und Mobilisierungsveranstaltung und zwar am

Donnerstag, 23.November 2017 um 19.00 Uhr im Alhambra (Herrmannstraße 83, Oldenburg)

Erstmals seit 1953 sitzen mit der AfD wieder offene Nazis und Faschisten als Partei im Bundestag. Für sie bedeutet das nicht nur Hunderte von MitarbeiterInnen-Stellen, Stimmen in Ausschüssen und öffentliche Aufmerksamkeit, sondern auch viel Geld. Ihr Bundesparteitag, der am 2. Dezember in Hannover im HCC Kongresszentrum stattfinden wird, ist die erste Zusammenkunft der AfD seit ihrem Einzug in den Bundestag. Auf diesem Bundesparteitag wird die politische Agenda von Weidel, Gauland und ihrer Fraktion für die nächsten vier Jahre bestimmt. Wir werden diese Zusammenkunft nicht ohne Widerstand stattfinden lassen und den AfD-Delegierten in Hannover keine Ruhe gönnen.

Kommt zur NIKA-Mobi-Veranstaltung in Oldenburg und am 2.12. mit uns nach Hannover!

Nationalismus ist keine Alternative!

Mehr Infos: https://nationalismusistkeinealternative.net

NWZ Bundestags Wahlforum am 19.09.2017

Am 19.09. fand, anlässlich eines von der Nordwestzeitung (NWZ) veranstalteten Wahlforums zur Bundestagswahl, eine Spontandemonstration statt. Die Demonstration richtete sich gegen die AfD, die mit ihrem Direktkandidaten, Andreas Paul, zu dieser Podiumsdiskussion eingeladen war. Ebenfalls wurde die NWZ für ihr unkritisches Verhalten gegenüber dieser rechtspopulistischen Partei kritisiert.
Die Demonstration startete um ca. 19 Uhr vom Schlossplatz in Richtung des Kulturzentrums PFL. Auf dem Julius-Mosen-Platz fand eine Zwischenkundgebung statt auf der, genau wie vor dem PFL, ein Redebeitrag verlesen wurde.
Mit dem Beginn des Wahlforums um 20 Uhr löste sich der Protest auf.

NWZ Wahlforum 19.09.2017

(mehr…)

Autonomer 1. Mai Demo in Oldenburg

Dieses Jahr steht der 1. Mai für uns unter dem Motto Schluss mit Ausbeutung, Ausgrenzung und Leistungszwang. Gegen den kapitalistischen Normalzustand und für ein selbstbestimmtes Leben wollen wir auf die Straße gehen, um Raum für alle, Zeit für alles zu fordern!. Startpunkt ist wie immer um 13 Uhr in der Kaiserstraße.

Der Kapitalismus fordert von uns nach wie vor weitere Zugeständnisse, die wir nicht länger hinnehmen können. Die Lage in weiten Teilen der Welt ist angespannt, überall werden Menschen vertrieben und ausgegrenzt, durch Krieg, Ausbeutung oder zerstörte Lebensräume. Gleichzeitig sind konservative und rechte Bewegungen auf dem Vormarsch und schränken unser Streben nach Freiheit und selbstbestimmtem Leben weiter ein. Klingt so, als gäbe es eine Menge zu tun! (mehr…)