Solidaritätsbekundung des Offenen Antifaschistischen Treffs mit den Betroffenen der gefälschten AfD-Ehrenurkunden

Vor etwa einem Jahr wurde an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg von der Fachschaft Philosophie die Veranstaltung „Ideologie in schwarz-weiss. Zur Kritik des Antirassismus“ organisiert. Ungefähr 80 Personen besuchten den im Vorfeld kontrovers diskutierten Vortrag von Clemens Nachtmann. 2 der Besucherinnen des Vortrags (Feministinnen und Nutzerinnen des Alhambras) bekamen am 10. März 2017 gefälschte AfD-Ehrenurkunden an ihre Privatadressen gesendet, in welchem sie für ihr Interesse an der Veranstaltung und ihr langjähriges Engagement gegen die „Islamisierung des Abendlandes“ gelobt werden. In diesen Drohbriefen ist die Formulierung „Sehr geehrte Frau x, wir sind bereits vor einiger Zeit auf Sie aufmerksam geworden“ zu finden. Dies, sowie die Zustellung auf den Klarnamen zeugen von der Intention die betroffenen Personen einem Szenario der Angst und Bedrohung auszusetzen. Die betroffenen Personen waren zu keinem Zeitpunkt in die Organisation oder Planung des Vortrags involviert. Den Täter_innen reichte die Anwesenheit auf dem Vortrag aus, um den Betroffenen eine vermeintliche politische Nähe zu dem Vortragenden zu unterstellen. Diese Interpretation war Anlass genug, die Betroffenen durch das Zusenden von gefälschten AfD-Ehrenurkunden im privaten Schutzraum zu bedrohen. Unabhängig davon, ob die Thesen des Vortragenden zu kritisieren sind, und egal mit welcher Begründung diese Tat erfolgt ist, verurteilen wir dieses Vorgehen.

Die Anonymität der Absender_innen und die damit verbundene nicht-Ansprechbarkeit der Täter_innen, sowie die im Vorfeld der Veranstaltung entstandenen Konflikte innerhalb diverser linker Strukturen erschweren eine Auseinandersetzung und den Umgang mit den Angriffen. Die Schwierigkeit der Anonymität kann letztlich aber keine Entschuldigung für die verhaltenen Reaktionen sein. Es ist nicht an diesem Zettel die Inhalte und Konflikte, welche den Drohbriefen vorausgingen, zu analysieren oder zu lösen. Umso mehr müssen wir uns dafür einsetzen ein Klima, in welchem Genoss_innen bedroht werden, zu verhindern.


0 Antworten auf „Solidaritätsbekundung des Offenen Antifaschistischen Treffs mit den Betroffenen der gefälschten AfD-Ehrenurkunden“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


× drei = drei